Bio-Hyaluronsäure

Bio-Hyaluron

Bio HyaluronHyaluron ist ein Bestandteil unseres Gewebes. So finden wir Hyaluron in den Muskeln, in den Sehnen und auch in der Haut. Hyaluronsäure kann Wasser binden und sorgt somit in weiterer Folge für ein vitales und gesundes Aussehen unserer Haut.

Hyaluronsäure ist die natürliche Anti-Aging-Wunderwaffe

Doch Menschen, die sich für Bio-Hyaluron-Behandlungen entscheiden, müssen sich immer wieder diverse Vorurteile anhören: Bio mag ja gut sein, aber hilft Hyaluron wirklich gegen Falten? Natürlich! In der natürlichen Kosmetik gibt es diverse Power-Wirkstoffe – so etwa Coenzym Q10, Kollagen und auch die Hyaluronsäure. Dabei handelt es sich um die sogenannte “grüne Anti-Aging-Liste”. Des Weiteren bieten viele Naturkosmetik-Hersteller auch Pflegeprodukte für reife Haut an. Dabei wird der Verbraucher relativ schnell erkennen, dass auch hier die alten Bekannten – wie etwa Kollagen, Coenzym Q10 und Hyaluronsäure – in den Cremetöpfen zu finden sind. Keine Sorge – hier wird nicht geschummelt oder mit falschen Versprechen geworben. Jene Wirkstoffe, die wir aus der Natur kennen, sind den synthetischen Wirkstoffen oftmals überlegen.

Hyaluronsäure hilft der Haut und sorgt für ein jüngeres Aussehen

Hyaluronsäure gilt als wahrer Jungbrunnen. Dabei handelt es sich um einen körpereigenen Zuckerstoff, der sich zwischen unseren Bindegewebsfasern bildet und dafür sorgt, dass unsere Haut glatt, faltenfrei und vital bleibt. Schlussendlich genügt bereits 1 Gramm Hyaluron, damit rund drei Liter Flüssigkeit gebunden werden können! Hyaluronsäure findet sich auch in den Hahnenkämmen. In den 1980er Jahren gab es daher zahlreiche Cremes mit Hyaluronsäure aus Hahnenkämmen, wobei der Feuchtigkeitsspender heutzutage nicht mehr aus den Kämmen gewonnen wird; heutzutage wird Hyaluronsäure synthetisch hergestellt oder direkt aus diversen Bakterienkulturen gewonnen. Anders jedoch bei der Hyaluronsäure: Bio-Hyaluronsäure wird aus den Mikroorganismen des Weizens gewonnen, sodass es sich um ein biologisches und auch veganes Produkt handelt.

AUCH INTERESSANT  Augentropfen mit Hyaluronsäure – schnelle Abhilfe bei trockenen Augen

Die biologische Faltenunterspritzung

Hyaluron wird als kristallklares Gel in die Hautfalten injiziert. Dabei verstärkt das injizierte Hyaluron die Produktion des körpereigenen Hyalurons; in weiterer Folge kommt es zu einem deutlich verbesserten Hautvolumen. Das Hyaluron wird mit einer extrem dünnen Nadel injiziert; die zu behandelnde Region wird im Vorfeld mit einer Anästhesiecreme oder einem Kühlungsspray betäubt, sodass die Injektionen keine Schmerzen verursachen.

Der Patient darf sich über ein sofortiges Ergebnis freuen, welches nicht nur lange anhält, sondern auch besonders natürlich ist, sodass es zu keiner “versteinerten Mimik” kommt. Natürlich spielen auch die Ausprägungen und die Faltentiefen eine wesentliche Rolle, sodass natürlich die individuelle Verfassung eine wesentliche Rolle spielt, welche Erfolge tatsächlich erzielt werden können. Klagt der Patient unter sehr starken und tiefen Falten, kann das Gewebe nicht mehr zur Gänze angehoben werden, sodass es “nur” zu einem sogenannten “Weichzeichner-Effekt” kommt. Aber auch hier tritt eine optische Verjüngung ein.

Wann kann das Biolifting in Anspruch genommen werden?

Patienten, die von den “klassischen Schönheitsfalten” (Mundfalten, Stirnfalten, Nasenfalten) betroffen sind, können – nur mit dem Biolifting – ihre Falten derart korrigieren lassen, dass sie um Jahre jünger aussehen. Jedoch kann biologisches Hyaluron auch zur Behandlung von Aknenarben verwendet werden; selbst eine Vergrößerung des Lippenvolumens ist möglich.

Verwandte Beiträge