HYALURONWELT
Hyaluron-Alles über das Thema Hyaluronsäure
HYALURONWELT
Alles über das Thema Hyaluronsäure
Verschiedene Anwendungsgebiete
Hyaluronsäure
Knie Orthopädie

Hyaluronsäure spielt nicht nur in zunehmendem Maß bei hochwertiger Kosmetik eine Rolle, sondern gilt als interessanter Wirkstoff in der Medizin, speziell in der Fachrichtung Orthopädie…

Hyaluronsäure in der Schönheitschirurgie

Hyaluronsäure wird zur Behandlung von Gelenken, Narben und Wunden eingesetzt. Die Substanz ist ein Allroundgenie, was die Funktionsweise im menschlichen….

Pflegedienst

Deutschlandweit gibt es etwa vier Millionen Menschen mit chronischen Wunden. Diese Wunden wollen nicht heilen und verursachen ständige Schmerzen. Häufigste Ursache für….

Hyaluron in der Dermatologie

Hyaluronsäure ist für die Dermatologie nun schon seit einigen Jahren ein wichtiger Begriff. Hyaluronsäure, kurz HA, ist ein Hauptbestandteil der Haut. Sie versorgt die Haut in allen Schichten…

Neuigkeiten
Bleiben Sie immer bestens informiert
Neuigkeiten
Hyaluronsäure, die in der Medizin zur Faltenbehandlung eingesetzt wird, wird im Labor mit Hilfe biotechnologischer Verfahren in verschiedenen Molekulargrößen und Vernetzungsgraden hergestellt. Traditionelle Anwendungsgebiete sind die Lippenauffüllung und die Falten-Behandlung im unteren Teil des Gesichts.
Hyaluronsäure ist maßgebend für die Elastizität der Haut verantwortlich und regt die Kollagen-Neubildung an.
Hyaluronsäure ist eine natürlich vorkommende, körpereigene Substanz und ein Bestandteil des menschlichen Bindegewebes 
Orthopädie

Hyaluronsäure spielt speziell in der Fachrichtung Orthopädie eine wichtige Rolle. Durch injizierte Hyaluronsäure, soll der Knorpel wieder optimal geschützt werden. Die Hyaluronsäure sorgt für eine schmerzfreie und belastbare Funktionalität der Gelenke indem das Schmiermittel ein schmerzhaftes Reiben der Gelenkknorpel verhindert.

Schönheitschirurgie

Hyaluron gilt heute als Wunderwaffe im Kampf gegen das Alter. Mit Hyaluron wird ein prall glattes Aussehen der Haut erreicht. Hyaluronsäure ist für den menschlichen Körper gut verträglich. Deshalb wird die Substanz beispielsweise zur Faltenunterspritzung, Brustvergrößerung oder Nasenkorrektur eingesetzt.

Wundmanagement

In Deutschland gibt es ca. vier Millionen Menschen mit chronischen Wunden. Die Wundheilung ist gestört und ist mit ständigen Schmerzen verbunden. Aufgrund von Bettlägerigkeit sind viele Menschen pflegebedürftig. Chronische Wunden stellen für oft eine Beeinträchtigung im Alltag dar. In diesem Fall können Pflegedienste hilfreich sein.

Dermatologie

Hyaluronsäure ist für die Dermatologie schon seit einigen Jahren ein wichtiger Begriff. Hyaluronsäure, kurz HA, ist ein Hauptbestandteil der Haut. Sie versorgt die Haut in allen Schichten mit Feuchtigkeit und verschafft Elastizität. Cremes und Seren, welche Hyaluronsäure enthalten gelten als eines der besten Mittel im Bereich des „Anti-Aging“.

09 Nov: Hyaluronsäure zum Wangen auffüllen

Viele Menschen leiden unter hohlen Wangen, da sie diese als unästhetisch und unattraktiv empfinden.
Ursachen hierfür gibt es einige: Hohlwangen können genetisch vererbt sein oder auch durch Krankheiten und radikalen Gewichtsverlust entstehen. Dabei gibt es eine Möglichkeit, Hohlwangen auf dem klinischen Weg entfernen zu lassen.

08 Nov: Hyaluronsäure zur Po-Vergrößerung

Vermutlich träumt jede Frau von ihm, dem rundum perfekten Po. Doch nicht jeder wurde mit den üppigen Kurven von Stars, wie Kim Kardashian oder Jennifer Lopez gesegnet. Flache und unförmige Hinterteile gehören jedoch nicht zu einer weiblichen Körperform und erwecken dadurch den Eindruck von geringerer Attraktivität und wenig weiblichem Sexappeal.

Hyaluronwelt: Fragen und Antworten

In welchen Bereichen kann Hyaluronsäure in der ästhetischen Medizin eingesetzt werden? Welche Anwendungsbereiche für Hyaluron gibt es?

Hyaluronsäure kann in der Ästhetik zum einen in Form von Cremes zur topischen Anwendungen auf der Haut verwendet werden, oder bei minimalinvasiven, medizinischen Eingriffen injiziert werden.
Hyaluron spendet der Haut Feuchtigkeit, mindert Fältchen und schenkt eine jugendliche Elastizität.
Injiziert ein erfahrener Mediziner Hyaluron in oder unter die Haut lassen sich damit, je nach Wunsch, unterschiedliche Effekte erzielen.
Ziel kann eine intensive Feuchtigkeitsverorgung der Haut oder Lippen sein die, ohne die Gesichtskonturen zu verändern, zu einem verbesserten Hautbild führt.
Pickel und Akne können nach intradermaler Einspritzung von Hyaluron verbessert werden, da die Haut die Talgproduktion reduziert, wenn sie ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist.
Ist eine Augmentation von Strukturen im Gesicht oder am Körper erwünscht, so kann man mit speziell vernetzten Präparaten gezielt Volumen aufbauen.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein natürlich im Körper vorkommende Stoff, der aus Zuckermolekülen besteht. Sie ist ein wichtiger Bestandteil von unserem Bindegewebe. Hyaluronsäure hat die Kapazität Wasser zu binden und dient deshalb als Feuchtigkeitsquelle.
Diesen Wasserspeicher macht man sich in der Medizin und Kosmetik zu Nutze um Haut, oder Gelenke zu durchfeuchten.
Der Grad der Vernetzung unterschiedlicher Hyaluron-Moleküle bestimmt ihre Viskosität. Eine stark vernetzte Hyaluronsäure hat eine starke Hebekraft und kann beispielsweise an den Wangenknochen verwendet werden um Gesichtsstrukturen hervorzuheben.

Wie wirkt Hyaluron?

Hyaluron hat die Eigenschaft Wasser in vielfacher Menge zu binden. Feuchtigkeit wird so von Hyaluronsäure gespeichert.
Abhängig von ihrer Viskosität besitzt sie eine Hebekraft, die unterschiedlich stark Volumen schenken kann.

Kann Hyaluronsäure gegen Akne und zur Hautbildverbesserung helfen?

Ja, Hyaluron kann sehr hilfreich sein wenn man unter trockene Haut, oder Akne leidet. Die bessere Feuchtigkeitsversorgung der Haut, die durch eine nicht- oder nur leicht vernetzte Hyaluronsäure gewährleistet wird schafft eine verbesserte Balance der Haut.
Sie kann helfen die Fett- und Talg- Produktion der Haut zu vermindern und reduziert so entzündliche Hautveränderungen.
Die Haut gewinnt ein Spannkraft und hat eine bessere Schutzbarriere.

Wann soll Hyaluron nicht angewendet werden?

Da Hyaluronsäure ein natürlicher Baustein unseres Körpers ist, gibt es nur sehr wenige Fälle in denen von einer Behandlung abzuraten ist.
Sind Haut oder Bindegewebe stark entzündet, oder liegt eine Bekannte Unverträglichkeit vor, sollte von einer Behandlung abgesehen werden.
Auch können anatomische Voraussetzungen vorhanden sein, weswegen man von einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure absehen sollte.

Wie lange hält der Effekt einer Hyaluronsäure Behandlung an?

Hyaluronsäure hat, je nach Vernetzungsgrad, eine unterschiedliche Haltbarkeit.
Da es sich, um ein im Körper auf natürliche Weise vorkommendes Molekül handelt, kann es verstoffwechselt werden. Der menschliche Körper besitzt ein Enzym, die Hyaluronidase, welche Hyaluronidase spaltet und abbaut.
Eine Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure hält durchschnittlich ein halbes Jahr. Eine Nasenkorrektur, ein so genannter “liquid nosejob“, kann bis zu 18 Monaten halten.
Hyaluron, das dazu genutzt wird dem Gesäß mehr Volumen zu verleihen oder „Hipdips“ auszugleichen, hat eine Haltbarkeit von ca. zwei Jahren.

Ist ein Lippfiller für jeden geeignet?

Nicht jedem Patienten kann zu einer Lippenaugmentation geraden werden. Um eine Lippen aufspritzung durchführen zu können sind anatomische Grundvorraussetzungen von Nöten.
An erster Stelle sollte immer das gesamte Gesicht betrachtet werden. Optische Schönheit entsteht aus einem Zusammenspiel von Symmetrie, besonderen Merkmalen im Gesicht und persönlichen Präferenzen. Symmetrien lassen sich messen. Auch sollten bestimmte Größenverhältnisse bei einer Unterspritzung beachtet werden. Um ein optimales, natürliches Ergebnis zu erlangen, ist ein harmonisches Vorgehen die Grundvoraussetzung. Gerne führe ich in unsere Praxis eine ganzheitliche Gesichtsanalyse mit ihnen durch.
Die Lippe benötigt Platz für das zu injizierende Volumen. Ist die Lippe von Natur aus prall gefüllt und verfügt über wenig Lippenfältchen, ist nicht genug Platz um weiteres Volumen einzubringen. Sollte trotzdem eine Unterspritzungh durchgeführt werden, kann es passieren, dass das Hyaluron verrutscht. Dies sollte vermieden werden.
Der ästhetische Mediziner sollte ausserdem auf die Gesichstmuskulatur achten und die Hyaluronsäure in der richtigen Gewebeschicht injizieren, da es ansonsten zu Nebenwirkungen wie Muskelatrophien kommen kann.

Welche weiteren Anwendungsbereiche findet Hyaluron in der Medizin?

Es gibt sehr vielseitiger Anwendungsbereiche von Hyaluronsäure in der Medizin.
In der Orthopädie findet sie Anwendung bei Gelenkverletzungen und Gelenkverschleiß, Arthrose.
Hautärzte nutzen Hyaluron um die Hautbarriere zu schützen und die Wundheilung zu unterstützen.
Auch in der Pharmakologie findet sich das Molekül in vielen Produkten. beispielsweise in Augen- und Nasentropfen.
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf
Vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin, ich freue mich auf Sie…
Kontakt
Vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin, ich freue mich auf Sie…
  • Bitte schreiben sie hier Ihre Nachricht rein.