Häufige Formen von Arthrose

Die Gelenkerkrankung Arthrose (Arthrosis deformans) bezeichnet eine dauerhafte Schädigung des Gelenkknorpels, die nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Sie ist weit verbreitet und äußert sich vorrangig durch Schmerzen im betroffenen Gelenk.

gelenke-staerken

Arthrose: Häufigkeitgelenke-staerken

Die Gelenkerkrankung Arthrose (Arthrosis deformans) bezeichnet eine dauerhafte Schädigung des Gelenkknorpels, die nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Sie ist weit verbreitet und äußert sich vorrangig durch Schmerzen im betroffenen Gelenk. Obwohl sich eine Arthrose nicht mehr zurückbilden kann, lässt sich die Lebensqualität des Patienten doch maßgeblich steigern.

Wie häufig ist Arthrose?

Beinahe jeder Mensch leidet ab und zu unter Gelenkschmerzen. Während bei jungen Menschen meist außergewöhnliche Belastungen dazu führen, sind es gerade bei älteren Personen die Vorboten einer entstehenden Arthrose. Gelenkverschleiß ist fast nicht zu vermeiden. Schon in den 40er-Lebensjahren der meisten Menschen lassen sich in einem Röntgenbild Zeichen von Gelenkverschleiß erkennen, auch wenn sie in diesem Stadium noch nicht als Arthrose bezeichnet werden können. Spätestens aber zwischen dem 65. und 70. Lebensjahr treten Symptome von Gelenkverschleiß bei fast jedem Menschen auf. Die Wahrscheinlichkeit, an einer echten Arthrose zu erkranken, steigt rapide mit zunehmendem Lebensalter. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Arthrose eine reine Erkrankung älterer Menschen ist.

Welche Formen der Arthrose gibt es?

Jedes Gelenk des Körpers kann verschleißen, besonders aber diejenigen, die im Leben des Menschen besonders belastet wurden. Es kann sich um Daumen, Ellenbogen oder auch das Sprunggelenk handeln. Selten, aber möglich sind auch Arthrosen in Kiefergelenken und sogar in den Zehen. Gehäuft zeigen sich Arthrosen allerdings an der Wirbelsäule und den unteren Extremitäten, also in den Beinen. Diese Gelenke sind es, die maßgeblich das Körpergewicht tragen. Statistisch betrachtet leiden 24 von 25 Arthrose-Patienten an Symptomen in Bein- und Wirbelgelenken.

Häufige Formen der Arthrose sind:

Viele dieser häufig betroffenen Gelenke gehören zu den meistgenutzten Gelenken des Körpers. Der Kiefer beispielsweise hat im Laufe eines menschlichen Lebens sehr viel Arbeit vor sich. Andere, seltenere Arthrosen dagegen kommen gehäuft in Berufen vor, in denen gerade diese Gelenke viel beansprucht werden. Schutzmaßnahmen gibt es häufig nicht oder sie waren zu den Zeiten, als die heutigen Arthrose-Patienten noch berufstätig waren, noch gar nicht üblich oder vorgeschrieben.

[category_list category_name=“hyaluronsaeure-in-der-orthopaedie “ posts_per_page=“20″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.