Hyaluronsäure zur Brustvergrößerung

Hyaluron Brustvergrößerung

Brustvergrößerung mit HyaluronHyaluron Brustvergrößerung

Seit etlichen Jahren wird in der Schönheitschirurgie Hyaluronsäure bzw. Hyaluron als Faltenunterspritzung erfolgreich angewendet. Die Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure ist in der Tat viel weniger invasiv als die Vergrößerung der Brüste mit Eigenfett oder Implantaten. Das bedeutet, die Brüste werden äußerst schonend in Form gebracht, gestrafft und ihnen wird ausreichend Volumen verliehen. Die Brustoperation wird unter örtlicher Betäubung vorgenommen, so besteht absolut kein Risiko durch eine Vollnarkose.

Besonders von Vorteil ist das bei diesen Schönheitseingriff schlimme Nebenwirkungen wie Nachblutungen, Kapselfibrose und unschöne Narbenbildung, wie sie oftmals bei chirurgischen Implantat-Behandlungen auftreten, zum größten Teil vermieden werden. Möchte die Patientin sich einer Behandlung mit Hyaluronsäure unterziehen sollte ein bestimmter Hautüberschuss, eine gewisse Hautdicke sowie eine gute Dehnbarkeit der Haut existieren. Die Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure kann sich sehen lassen und hält ungefähr drei Jahre lang. Nach diesem Zeitpunkt muss eine wiederholte Hyaluronunterspritzung erfolgen. Das hat wiederum den großen Vorteil, dass die Patientin – falls ihr das Ergebnis der Brustvergrößerung nicht zugesagt hat -auf diese natürliche Art und Weise ihre alte bzw. normale Brust wiederbekommt.

Vorteile einer Brustvergrößerung mit Hyaluron auf einen Blick

  • keine lange Brustoperation mit Vollnarkose
  • örtliche Betäubung
  • keine Wundheilungsstörungen wie starke Nachblutungen
  • kein Risiko eine Kapselfibrose
  • keine unansehnliche Narbenbildung, welche bei anderen Brust-OPs typisch ist
  • unverzügliches Ergebnis nach kurzer Behandlungsdauer

AUCH INTERESSANT  Hyaluronsäure gegen Falten im Dekolletee

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar