Hyaluronsäure gegen Nasolabialfalten

Von den Nasenflügeln zu den Mundwinkeln verlaufen die sogenannten Nasolabialfalten. Sie beginnen neben der Nase, wobei diese Region als perinasales Dreick bezeichnet wird. Insgesamt können die Falten bis in den Unterkiefer verlaufen und sich so mit den Grübchenfalten um die Mundwinkel verbinden.

Nasolabialfalten

Nasolabialfalten mit Hyaluronsäure behandelnVon den Nasenflügeln zu den Mundwinkeln verlaufen die sogenannten Nasolabialfalten. Sie beginnen neben der Nase, wobei diese Region als perinasales Dreick bezeichnet wird. Insgesamt können die Falten bis in den Unterkiefer verlaufen und sich so mit den Grübchenfalten um die Mundwinkel verbinden. Sie kommen natürlich vor und das auch in jugendlichen Gesichtern. Besonders mit den Jahren können an dieser Falte das Absacken des Mittelgesichts sowie die Bildung eines nasolabialen Hügels sichtbar werden. Vor allem Menschen mit einem ausgeprägten Wangenfettkörper, der ein schönes Gesicht markiert, können eine ausgeprägte Nasolabialfalte haben, die nach Absacken des Mittelgesichts besonders tief erscheint. Beeinflusst wird die Tiefe der nasolabialen Furche durch die Hautqualität, die Mimik, Gewichtsschwankungen und eventuelle Lebenswandel.

Lange Nasolabialfalten nach Gewichtsabnahme

Nach einer starken Gewichtsabnahme treten häufig besonders lange Nasolabialfalten auf. Diese werden auch tiefe Magenfalten oder Kummerfalten genannt und sind auf die Reduktion des Gesichtsfettes zurückzuführen. Da die Gewichtsabnahme früher häufig mit einer Magenerkrankung in Verbindung gebracht wurde, erhielt die Nasolabialfalte den Namen Magenfalten.

Was kann gegen eine ausgeprägte Nasolabialfalte unternommen werden?

Eine Korrektur der Nasolabialfalte kann ohne eine Operation durchgeführt werden. Dazu spritzt der Facharzt ein Gel aus Hyaluronsäure unter die nasolabiale Furche.

Wirkungsweise der Hyaluronsäure-Implantation

Die Implantation von Hyaluronsäure-Gel unter die Nasolabialfalte erzeugt einen Weichzeichnungseffekt im Gesicht, der durch die folgenden Wirkungen der Unterspritzung verursacht wird:
• Aufpolsterung der Gesichtsfurchen,
• Verhinderung des Fortschreiten der Faltenbildung und
• Stabilisierung der Haut an der mimisch belasteten Bruchstelle.
Dadurch wirkt das Gesicht insgesamt harmonischer und besser proportioniert. Zusätzlich kann im Zusammenhang mit dieser Gesichtsmodellierung auch das Auffüllen der Wangen bzw. eine Fortsetzung der Faltenbehandlung in der Mundregion erfolgen. Dadurch wird gänzlich eine ästhetische Harmonie im Gesicht hergestellt.

Wirkungsdauer und Abstände zwischen den Behandlungen

Insgesamt kann die Unterspritzung der nasolabialen Furchen einen dauerhaft positiven Effekt erzielen. Die genaue Wirkungsdauer hängt aber von den folgenden Faktoren ab:
• Dem verwendetem Implantat-Material,
• der Menge des Materials und
• der Unterspritzungstechnik.
Generell gilt: Nach ungefähr neun Monaten ist die injizierte Hyaluronsäure trotz Stabilisierung bereits vollständig abgebaut. Allerdings soll der Eingriff die Neuentstehung von Kollagenfasern am Unterspritzungsort anregen, so dass das unterspritzte Volumen zum Teil dauerhaft bestehen bleibt. Dieser Effekt hängt wiederrum vom verwendeten Filler ab.
In der Regel empfehlen die Fachärzte etwa zwei Hyaluronsäure -Behandlungen pro Jahr. Dabei sollte jedoch nicht allein die Nasolabialfalte behandelt werden, sondern alle Aspekte einer Hautverjüngung bis hin zu einer Gesichtsmodellierung sollten von Anfang an in Betracht gezogen werden. Veränderungen im Gesicht führen eventuell mit fortschreitendem Alter dazu, dass je nach Ausgangszustand des Faltenbilds zunächst mehrere Behandlungen mit Hyaluronsäure in relativ kurzen Zeitabständen (vier bis acht Wochen) erfolgen. Anschließend werden sie dann in größeren Abständen durchgeführt.

Vorgehensweise

Tiefe Auffüllung im Unterhautfettgewebe gleichen bei diesem Eingriff Gewebedefekte aus. In der Regel gilt, je tiefer die Unterspritzung erfolgt, desto geringer ist die Auswirkung auf die entsprechende Falte. Relativ oberflächlich werden zum Beispiel Bruchlinien in der Haut unterspritzt, da in diesem Falle die Hydration der Haut durch das Hyaluronsäure-Gel für die gewünschte Stabilisierung sorgt. Die Behandlung der Falten sollte stets unter Anästhesie durchgeführt werden, wodurch sie nahezu schmerzfrei ist. Herkömmlich scharfe Injektionsnadeln oder stumpfe Spezialkanülen kommen bei der Faltenbehandlung zum Einsatz. Die anzuwendende Technik der Unterspritzung der Nasolabialfalte hängt dabei vom Ausgangsbefund des Patienten, von dessen Erwartungen sowie den Möglichkeiten des behandelnden Arztes ab.

Risiken beim Unterspritzen der Nasolabialfalte

Nur in äußerst seltenen Fällen führt eine Unterspritzung der Nasolabialfalte zu Nebenwirkungen, die eine weitere Behandlung erfordern. Bei dem Implantat handelt es sich um ein sehr gut körperverträgliches, langsam abbaubares und stabiles Hyaluronsäure-Gel. Dadurch sind die potentiellen Risiken in jedem Falle gering. Lediglich die Kompression kleiner Gefäße sowie das Auftreten einer Entzündung sind als solche seltenen Risiken zu nennen.

[category_list category_name=“hyaluronsaeure-in-der-schoenheitschirurgie“ posts_per_page=“20″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.